Der kleine Fuß ganz groß

4 –Tageseminar 27 Stunden

Dreidimensionale, manuelle Fußtherapie, dieses Seminar ist markenrechtlich für Europa geschützt und bedarf einer Lizenz durch Frau Zukunft-Huber

,Die dreidimensionale, manuelle Fußtherapie auf neurophysiologischer Grundlage orientiert sich an der funktionellen Fußentwicklung im ersten Lebensjahr des Kindes und an den manualtherapeutischen Grundsätzen. Daraus resultieren neue Grundlagen zur Frühdiagnostik und Frühbehandlung von Fußfehlhaltungen wie Sichel- Serpentinen, Klump-, Hacken- und Knick- Plattfüßen  auch spastischen Knick-Plattfüßen mit speziellen Mobilisations- und Dehngriffen und den entsprechenden funktionellen Binden. Es werden die anatomischen und muskulären Fehlhaltungen von Sichel -Serpentinen, Klump-, Knick –Senkfuß, Talus verticalis, spastischer Knickplattfuß und Hackenfuß gezeigt und dann geübt.

Zudem wird die normale Gestaltumwandlung des Kleinkindes vom O- zum X- bis zum geraden Bein dargestellt, es wird über die optimale Schuhversorgung gesprochen und was dabei beachtet werden muss.

Grundlage und Voraussetzung dieses Seminars ist das Buch, 3. Auflage
„Der kleine Fuß ganz groß“, Elesvier, Urban & Fischer Verlag ISBN 978-3-437 55082-9, 2017

Dieses Seminar wird von Kinderphysiotherapeuten selbst organisiert. Einfach anrufen, 07351 / 71804, dann wird ein Termin ausgemacht, der auf die web.- seite gestellt wird.
Die Kurse sind meist schnell ausgebucht.

Teilnehmerzahl sind 12 -16 Personen, die Dauer des Seminars beträgt  28 Stunden (60 Minuten).
Ausführliches Programm siehe Kursablauf

Inhalt:
Thematische Schwerpunkt – Theorie der dreidimensionalen, manuellen Fußtherapie  auf neurophysiologischer Grundlage

Funktionelle Bewegungsentwicklung des Fußes in Rücken-, Bauch und Seitenlage.
– Analyse des Hacken-  Knickplatt-, Sichel-Serpentinen- und des Klumpfußes, mit der jeweiligen Therapie

– Störfaktoren der Fußentwicklung durch orthopädische Maßnahmen wie z.B. Schienen etc.
– Therapeutisches Üben der Mobilisationsgriffe an den Teilnehmern untereinander und an Puppen
– mit Anlegen der funktionellen Fußbinden

– Normale und pathologische Beinachsen

Außerdem bitte den Untersuchungsbogen zur Bewegungsentwicklung mit Besprechung in Rücken- und Bauchlage unter der Rubrik „Veröffentlichungen“ herunterladen.

Die Theorie wird mit Powerpoint dargestellt.

Material:
1 Leinwand oder eine große weiße Wand (der Raum sollte abgedunkelt werden können)
1 Beamer und 1 Laptop,
1 Podometer ( Podoskop ). Das Podometer kann evtl. über Sanitätshäuser oder über eine orthopädische Klinik organisiert werden.
1 Matte pro Teilnehmer zum Üben der Griffe an den Puppen und der Teilnehmer untereinander,
Pro Teilnehmer eine 4 cm breite Henry Scheinbinde, eine 6 cm breite Fa. Henry Scheinbinde, 1 Fingerstülpa Nr. 1 von der Fa. Hartmann, Adressen der Binden siehe Binden.

Es ist erwünscht, dass Teilnehmer am letzten Tag ab 14 Uhr Patienten vorstellen, um an diesen Patienten einen Therapieplan zu erstellen und die Handgriffe zu üben.

Reservierung der Übernachtungsmöglichkeit für die Referentin in der Nähe des Kursortes, die Kosten übernimmt der Organisator. Die Zugfahrt wird von der Referentin beglichen.

Zielgruppe:
Physiotherapeuten mit Bobath- oder Vojtakurs, gerne auch Physiotherapeuten, die sich für diese Behandlung interessieren, Kinder behandeln oder in Zukunft therapieren wollen,
Orthopäden, Kinderärzte, Ergotherapeuten. Ärzte sind erwünscht, damit die Physiotherapeuten dann einen Ansprechpartner haben.

Nach dem Kurs erhält die Referentin eine Teilnehmerliste, wegen der Lesbarkeit bitte nicht handschriftlich und bitte mit Telefonnunmmern und Adressen, nur e mail Adressen zeigen nicht die Stadt des Therapeuten. Danke.

Honorar : Das Honorar wird am Ende des Kurses per Verrechungsscheck oder nach dem Kurs sofort überwiesen

Referentin:
Barbara Zukunft-Huber

In Polen haben Frau Katarzyna Hrynyszn aus Warschau vom 30.8. bis 2.9.2018 und Frau Sylwia Lizak aus Breslau vom 29.3. bis 1.4. 2019 die Lizenz erhalten, um eigenständig Kurse in Polen durchzuführen.  In Deutschland hat Frau Cornelia Gondosch-Weinhold aus Dresden vom 22.2 bis 24.2. 2019  die Lizenz erhalten und kann eigenständig Kurse geben.

Auf Wunsch der Teilnehmer hat sich herausgestellt, dass für diesen Kurs 4 Tage benötigt werden. Ab Juni 2019 wird der Kurs an 4 Tagen stattfinden. Siehe Kursablauf
Es können immer Zeitverschiebungen vorkommen.

 Zum Üben benötigt man Puppen mit guten Füßen ( keine Zelluloid Puppen, sondern Stoffpuppen ).

Kurse im Jahre 2019

Die Kurse beginnen am Donnerstag, Freitag und Samstag um 10 Uhr, am Sonntag um 9 Uhr.

Ketsch bei Heidelberg am 1. bis 4 August Organisation Frau Völker info@voelker-physiotherapie.de

Hamburg am 15. bis 17. August, Organisation : Behrens-Goß Tel. 040 / 7962510 praxis@physio-goss.de

Breslau am  24. bis 27. und 28. bis 31. August, Organisation, Frau Mikulska, informator@promykslonca.pl

Solingen am 19. bis 22. September, Organisation, Frau Fromm Tel. 0212 2339912,  Anmeldung unter
 
Halle am 19.9. bis 22. September, Organisation Frau Eisenkolb, Anmeldung Tel.0345/202 1672, info@sah.physio-deutschland.de
Referentin: Frau Gondosch-Weinhold
 
Frankfurt am 3.10. bis 6. 10. Oktober, Organisation Frau Weidenhausen, Anmeldung unter info@mainbaby-ffm.com  , Tel.06991 501009
 
Leipzig am 3.10. bis 6.10. Oktober, Organisation, Herr Behzad, Tel. 0341 / 49268240  info@pt-behzad.de  – Referentin: Frau Gondosch-Weinhold
 

Bad Kissingen 59. ACON- Jahrestagung vom 17.10 – 19. 10. „Hotel Sonnenhügel“  workshop am 19. 10.  von 9 Uhr bis 17 Uhr „Kleiner Fuß ganz groß“



Linz am 24. bis 27.  Oktober, Organisation fFa Herr Obermayr, Tel. mobil  0676 / 6665058                  office@fortbildungsakademie.at

Augsburg am 07. bis 10. November, Organisation: Physiotherapie Frau Bettina Kirsch,  Tel. 0821 / 2412-230, 

neuropaediatrie@josefinum.de

Hergensweiler / Lindau am 12.12. bis 15. Dezember,  Organisation Frau Trevisan, Anmeldung   katharina.trevisan@gmail.com

Referentin: Frau Gondosch-Weinhold, aus räumlichen Gründen können bei diesem Kurs acht Personen zugelassen werden.

Kurse in Polen: Leitung Katarzyna Hrynyszyn

 17. – 20. 07. 2019 in Sosnowiec, Organisation: PROFI – MEDICAL

http://www.profi-medical.pl/szkolenia.iface Łukasz Skowron , nr tel. 512 085 025, e-mail: luk_sk@o2.pl

Kurse in Polen: Leitung Sylwia Lizak

1.DATUM: 05.09 – 08.09.2019
ORT: CIESZYN
Leitung: Sylwia Lizak
Organisator: Herr Marek Moritz
e-mail: szkolenia@fundacjacarpediem.com.pl
tel: 0048 668 667 669

2.DATUM: 24.10 – 27.10.2019
ORT: Wrocław
Leitung: Sylwia Lizak
Organisator: Herr Marek Moritz
e-mail: szkolenia@fundacjacarpediem.com.pl
tel: 0048 668 667 669

Kurse im Jahr 2020

Leipzig am 9.Januar bis  12. Januar, Organisator: Herr Behzad Tel. 0341 / 49268240  info@pt-behzad.de  – Referentin: Frau Gondosch-Weinhold

Solingen am 6. bis 9. Februar, Organisation Frau Fromm, Tel. 0212 2339912,  Anmeldung unter bildung@bst-gesundheitszentrum.de  Referentin : Frau Gondosch-Weinhold

Moskau am 5.4. bis 8.4. und 9.4. bis 12.4. 2020, Organisation Frau Gerbutova gerbutova.maria@gmail.com

und Herr Tuchkov tych33@yandex.ru

Referentin: Frau Gondosch-Weinhold

Ketsch bei Heidelberg am 23. bis 26. April, Organisation Frau Völker

info@voelker-physiotherapie.de

Berlin am 7. bis 10. Mai,    Organisation Frau Lucht, Tel. 030 / 84317766

kontakt@physiotherapie-lucht.de

Köln am 4.6. bis 7. Juni, Organisation, Frau Bader Tel. 0221 8708123, mosaik@netcologne.de

Babenhausen am 11. bis 14. Juni, Organisation, Herr Vingerhoed, Tel. 08333 / 927900
info@pro-physio-praxen.de    

Nordhausen am 18.6. bis 21. 6.  Organisation Frau Stülzebach, Tel. 03631 / 651801, info@medweno.de Referentin: Frau Gondosch-Weinhold                           

Breslau am  19. bis 22. und 23. bis 26. und 27. bis 30 August, Organisation, Frau Mikulska, informator@promykslonca.pl

Moskau am 24. 10. bis 27.10 und 28. 10. bis 31. 10. Organisation,  Frau Maria Gerbutova  und Herr Tuchkov gerbutova.maria@gmail.com     tych33@yandex.ru

Linz am 16. bis 19. November, Organisation, fFa Herr Obermayr, Tel. mobil  0676 / 6665058                  office@fortbildungsakademie.at

 
 
 
Die ungestörte Entwicklung Ihres Babys
1 – 2  Tagesseminar    7  – 14 Stunden

Die sensomotorische Entwicklung – dieses Seminar hält Frau Färber

In diesem Seminar wird die sensomotorische Entwicklung des Kindes im ersten Lebensjahr unter dem Aspekt von „Maria Montessori“ und „Emmi Pikler“ beschrieben.
Es wird die eigenständige, genetisch veranlagte Bewegungsentwicklung des Kindes im ersten Lebensjahr gezeigt, wie sie sich ohne fremde Hilfe gesetzmäßig entwickelt. Es werden – mit Powerpoint – die Bewegungsabläufe in der Rücken-, der Bauch-, und der Seitenlage dargestellt.
Lassen sich daraus Kriterien für Diagnostik und Therapie ableiten? 
Gibt es Störfaktoren der selbstständigen Entwicklung?
Welche Bewegungsabläufe werden durch Babygeräte verhindert?
Wie zeigen sich die Störfaktoren in der Bewegungsentwicklung? Hierzu gibt es ein Hängeplakat für die Praxis, siehe unter Veröffentlichungen.
Ist auf dem Po vorwärts rutschen genetisch verankert? Bitte dazu die Artikel unter Veröffentlichungen „Muss Sitzen geübt werden“ und „Übertherapie durch das motorische Grenzsteinkonzept des Sitzens“ herunterladen.

Gibt es Konsequenzen für Diagnostik und Therapie? 
Kann die normale Bewegungsentwicklung hilfreich unterstützt werden?
Besprechung des Untersuchungsbogen. Bitte den Untersuchungsbogen zur Bewegungsentwicklung mit Besprechung in Rücken- und Bauchlage unter der Rubrik „Veröffentlichungenherunterladen.

Es werden die grundlegenden Bewegungsabläufe, durch Eigentraining auf dem Boden, nachgespürt. Bitte Trainingsanzüge und Decken mitbringen. 
Dieses Seminar dauert ca. 7 Stunden bzw. 14 Stunden s.u.  und vermittelt
– die gesunde Bewegungsentwicklung in Rücken-, in Bauch- und in Seitenlage mit  
   Konsequenzen für Diagnostik und Therapie.

– Diagnostik anhand des Untersuchungsbogens s. Veröffentlichungen.

– Grundlagen zur Behandlung von Behinderungen.

Dieses Seminar wird von den  Interessenten selbst organisiert. Phsiotherapeuten, Kinderärzte, Orthopäden, Ergotherapeuten, Montessori-Erzieherinnen, Heilpädagogen, Mitarbeiter von Frühförderstellen, Hebammen, Stillberater, Pekipausbilder, Eltern und Eltern von behinderten Kindern können an diesem Seminar teilnehmen.

Bei der Dauer von 14 Stunden wird am zweiten Tag praktisches Üben, wie z.B: Handling an Säuglingen gezeigt. Sowie die  Trageweise, Füttern, Wickeln etc.

Zum Üben sollten Säuglinge unterschiedlichen Alters vorgestellt werden.

Material:  Beamer und Laptop und pro Teilnehmer eine Decke, um auf dem Boden liegend die wichtigsten Bewegungsabläufe nachspüren zu können.

Teilnehmerzahl: unbegrenzt 
Ort und Zeit werden mit Frau Färber und Frau Zukunft-Huber abgesprochen.

Dieses Seminar wird auch von Frau Färber angeboten, Kontakt: elkefaerber@gmx.de

Literatur zu diesem Seminar:
Die ungestörte Entwicklung Ihres Babys„, Trias / Thieme, Stuttgart, ISBN 978-3-8304-3861-8
Babygymnastik„, So unterstützen Sie Ihr Kind, Trias / Thieme, Stuttgart, ISBN 978-3-8304-3546-4

 3  Plakate für die Praxis:

„Störfaktoren der gesunden Bewegungsentwicklung“, 2013

„Meilensteine der normalen Bewegungsentwicklung und ihre Alarmzeichen für Fehlhaltungen im 1. Lebensjahr“ , 2013

 „Säuglingsgymnastik für das erste halbe Jahr“, 2012
 Max Schmidt-Roemhild Verlag Lübeck, 

Bestellung unter vertrieb@schmidt-roemhild.de   

 
 
 
Der kleine Fuß ganz groß
2 – Tagesseminar / 12 Stunden

Refresher des Fußseminares

Dieses Seminar wird für Physiotherapeuten angeboten, die schon einmal das 3 bzw. 4 Tagesseminar des Fußkurses, siehe oben, besucht haben. Es wird kurz die Theorie wiederholt und an einem bis fünf Monate alten Säugling die therapeutischen Bewegungsabläufe demonstriert, ca. nach 1 1/2 Stunden. Dann werden die Ausgangsstellungen zur Dehnung untereinander nachvollzogen und geübt: ca. 1 Stunde, z.B. der Abduktions- Derotationsgriff zur subtalaren Korrektur.  Nach 3 Stunden werden die Kinder einbestellt.
Das Hauptaugenmerk wird auf die Behandlung gelegt.  Für jedes Kind wird 1 Stunde Zeit genommen. Die Kinder werden von den Teilnehmern einbestellt und vorgestellt. Natürlich können es auch cerebralparetische Kinder sein. Das Buch „Der kleine Fuß ganz groß“ ist das Skript für den Kurs. Zusätzliche Artikel als PDF werden den Teilnehmern im Vorhinein von der Organisation zugesandt.
1. Tag Von 10 Uhr bis 17  Uhr, 2. Tag von 9 Uhr bis 16 Uhr. Es sollten möglichst viele Patienten von den Teilnehmern vorgestellt werden. 4 Kinder am ersten Tag,   6 Kinder am zweiten Tag.

Teilnehmeranzahl: Ab 14 Personen, unbegrenzte Teilnehmeranzahl
Eine Matte pro Teilnehmer
Bethelpuppen 
Binden unter Binden
Leinwand oder weiße Wand
Beamer, Laptop
Bitte zur Demonstration einen gesunden Säugling bis 5 Monate einbestellen, ca. 1 Stunde nach Beginn des Kurses, ca. 11 Uhr.